Toni Schneiders

Toni Schneiders (* 13. Mai 1920 in Urbar; †4. August 2006 in Lindau) ist einer der bedeutendsten deutschen Photographen nach 1945.

In Kooperation mit Peter Keetman, Siegfried Lauterwasser, Wolfgang Reisewitz, Otto Steinert und Ludwig Windstosser gründete Schneiders im Jahr 1949 die Gruppe fotoform. Diese Gruppe war eine lose Organisation von experimentierenden Photographen, welche eine herausragende Rolle in der Kunstphotographie der Nachkriegszeit in Europa einnahm. Formal wie ästhetisch versuchten sie nach der kulturellen Barbarei der Nazi-Zeit einen neuen Weg zu finden.

Die künstlerische Bewegung der Subjektiven Photographie der Gruppe fotoform ist charakterisiert durch formale Abstraktion und graphische Struktur unter dem Einfluss des Piktorialismus. Aus heutiger Sicht ist dies einer der wichtigsten Beiträge zur Erneuerung der Photographie nach 1945. Es ist nicht die objektive Wiedergabe der Realität, welches die Subjektive Photographie anstrebt, sondern die persönliche Interpretation durch subjektive, surreale Ideen. Die Gruppe hat erfolgreich mit den konventionellen und traditionellen Formen der Photographie ihrer Zeit gebrochen und stieß somit eine neue Bewegung der Kunstphotographie an.

Seit Beginn der 1950er Jahre arbeitete Schneiders als freischaffender Photograph mit Augenmerk auf die Kombination aus Form und Inhalt. Mit seiner Kamera hielt er Motive aus den Bereichen der Kunst, Architektur, Landschaft und Industrie in verschiedenen Stimmungen fest - poetisch, melancholisch oder nüchtern. Schneiders photographierte unter anderem für Bücher und Magazine, beispielsweise für den Merian. Ab Ende der 50er Jahre dokumentierte Toni Schneiders seine endlosen Reisen, die ihn in diverse europäische und außereuropäische Länder wie Äthiopien, Japan und Südostasien brachten und hielt diese mit seiner Kamera fest. In diesen Arbeiten spiegelt sich seine Neugierde „für die Dinge da draußen”.

Im Jahre 1999 erhielt Schneiders gemeinsam mit Siegfried Lauterwasser und Wolfgang Reisewitz den Kulturpreis der deutschen Gesellschaft für Photographie. Anlässlich seines 85. Geburtstages im Jahr 2006 wurde er mit zwei großen Museumsausstellungen im Landesmuseum Koblenz und im Städtischen Kunstmuseum Singen geehrt.

In Zusammenarbeit mit Ulrike Schneiders, Tochter des Photographen, wurden die künstlerischen Werke Toni Schneiders von Bernheimer Fine Art Photography in Gruppenausstellungen sowie auf Messen wie Paris Photo, Frieze Masters oder Masterpiece präsentiert.

Exhibitions

28 Februar 201518 April 2015

Selected Works