Horst in Colour

Sa 13 Aug 2016Sa 24 Sep 2016
Öffnungszeiten: 
MI - FR 12:00 - 18:00 Uhr, SA 10:00 - 16:00 Uhr und nach Vereinbarung

In Kooperation mit dem Horst Estate Miami zeigt Bernheimer Fine Art die erste Einzelausstellung des amerikanisch-deutschen Modephotographen Horst P. Horst in der Schweiz seit 1988. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf den Farbphotographien des Künstlers.

Horst P. Horst zählt zu den bedeutendsten Photographen des 20. Jahrhunderts. Er gilt als der Doyen der Modephotographie seiner Zeit, wobei bisher hauptsächlich Horsts schwarz-weiss Photographien im Fokus standen. Unter seinen Werken finden sich Ikonen der klassischen Photographiegeschichte, wie das Mainbocher Corset aus dem Jahr 1939.

Horsts Karriere als Photograph begann im Jahr 1931 in Paris bei der französischen Vogue. Genau jene Dekade war aussergewöhnlich formgebend und dynamisch in der Geschichte der Farbphotographie des 20. Jahrhunderts. Horst P. Horst entdeckte die neuen technischen Möglichkeiten schnell für sich und wurde zu einem der begehrtesten Farbphotographen im Bereich der Mode. Für den amerikanischen Condé Nast Verlag, Herausgeber der Vogue und Vanity Fair, schuf Horst über neunzig Covermotive. Einige dieser Farbbilder gehören bis heute zu den eindrucksvollsten Photographien des Künstlers. Im Gegensatz zu seinen schwarz-weiss Photographien waren die farbigen bis 2014 weder in Ausstellungen noch in Galerien zusehen. Denn zur Entstehungszeit der Aufnahmen wurden keine Abzüge von den Bildern gefertigt. Erst im Herbst 2014 zur Retrospektive des Victoria and Albert Museums in London öffnete das Condé Nast Archiv seine Türen, um in Kooperation mit dem Horst Estate eine kleine Auswahl der farbigen Kodachrome Horsts aus den 1940er und 50er Jahren auszuwählen und für eine Neuauflage freizugeben. Diese Arbeiten gelten als die grösste Neuentdeckung im Oeuvre des Künstlers und wurden in der Ausstellung im Londoner Victoria and Albert Museum, sowie den darauffolgenden Stationen der Museumsausstellung weltweit medial bewundert und gefeiert.

Horst Paul Albert Bohrmann (* 1906 in Weißenfels an der Saale, †1999 in Palm Beach Gardens, Florida, USA) war ein US-amerikanischer Photograph deutscher Herkunft. Unter seinem Künstlernamen Horst P. Horst avancierte Horst zu einem weltbekannten Mode-, und Portraitphotographen. Er gilt als Meister der dramatischen Lichtführung.

Ende der 1920er Jahre begann Horst mit seinem Studium der Architektur an der Kunstgewerbeschule in Hamburg. Anfang der 1930er Jahre reiste der Photograph nach Paris, wo er kurzzeitig ein studienspezifisches Praktikum im Atelier von Le Corbusier absolvierte. Wenig später lernte er den Vogue-Photographen Hoyningen-Huene kennen, der ihn zur französischen Vogue brachte. Nach mehreren USA-Aufenthalten bezog Horst Mitte der 1930er Jahre mit Hoyningen-Huene ein Apartment in New York, wo er die amerikanische Staatsbürgerschaft beantragte. Während des zweiten Weltkrieges arbeitete der Photograph für die US Army und war nach seiner Entlassung aus der Armee erneut für die Vogue in Paris und New York tätig. Angeregt von der damaligen Chefredakteurin der amerikanischen Vogue, Diana Vreeland, widmete sich Horst von Anfang der 1960er bis Mitte der 1970er Jahre dem Lebensstil der internationalen High Society in umfangreichen Photoserien. Für seine Aufnahmen präferierte Horst P. Horst Rolleiflex und Hasselblad Kameras und bevorzugte die Arbeit im Studio, da er die Inszenierung im künstlichen Licht besonders schätzte. Zu seinen berühmtesten Arbeiten zählen unter anderem die Aufnahmen von Marlene Dietrich, Coco Chanel, Henri Cartier-Bresson, Gala und Salvador Dalí sowie Yves Saint Laurent.

In den 1980er Jahren intensivierte Horst seine Publikations- und Ausstellungstätigkeit: Neben Aufträgen für die englische, italienische und spanische Ausgabe der Vogue übernahm er auch Arbeiten für Vanity Fair, 1984, des weiteren folgten bis Ende der 1980er Jahre Einzelausstellungen in Venedig (1985), London (1986), München und Bremen (1987), London, Frankfurt und Hamburg (1988), London, Los Angeles und New York (1989), Houston, Toronto und Atlanta (1990).

Der Nachlass von Horst P. Horst befindet sich heute in den Händen des Horst Estate’s, Miami/Florida.